Vorbereitung & Ausstattung Perfekt vorbereitet ins Babyglück

Shoppen, umräumen, aufbauen: Bevor das Baby das Licht der Welt erblickt, gibt es für die Eltern einiges zu erledigen. Was wichtig ist und worauf es bei den Anschaffungen zu achten gilt.

Perfekt vorbereitet ins Babyglück

Es ist die spannendste Zeit für werdende Eltern überhaupt: Die finalen Schwangerschaftswochen, in denen die Vorfreude auf das Baby schier ins Unermessliche steigt. Um bestmöglich auf die Geburt und das Baby vorbereitet zu sein, kommt es auf eine optimale Planung an. Sind die passende Klinik respektive Geburtshaus und eine Hebamme für das Wochenbett gefunden, rückt die Baby-Erstausstattung in den Fokus. Hierfür ist es ratsam, idealerweise mittels einer Checkliste zu Beginn des dritten Trimenons zu starten.

Wickeln und schlafen

Los geht’s mit der Zimmereinrichtung: Wer von Vornherein ein komplettes Kinderzimmer anschaffen möchte, sollte angesichts möglicher Lieferfristen rechtzeitig bestellen. Mal ganz abgesehen davon, dass handwerkliche Tätigkeiten gen Ende der Schwangerschaft immer schwerer fallen. Unverzichtbares Möbelstück in jedem Babyzimmer ist die Wickelkommode. Um beim Wickeln jedoch keine Rückenschmerzen zu bekommen, empfehlen Physiotherapeuten, die Höhe von der Grösse der Eltern abhängig zu machen. Heisst: Wer grösser als 1,70 Meter ist, müsste ein Modell zwischen 95 und 105 Zentimeter wählen.

Beste Bedingungen für eine gute Nacht

Und wie sollte das Baby gebettet sein? Eignet sich für den Tag ein Stubenwagen, der sich von Zimmer zu Zimmer hinterherrollen lässt, ist nachts bei vielen Eltern das Anstellbett nicht mehr wegzudenken. Besonderer Pluspunkt dieser Balkonbetten: Sie docken nicht nur direkt ans elterliche Bett an, sondern lassen sich spielend leicht an die Matratzenhöhe der Mutter anpassen. Erst nach rund sechs Monaten benötigt das Baby ein grösseres Bettchen. Optimal sind höhenverstellbare Modelle mit herausnehmbaren Schlupfsprossen. Dank abnehmbarer Gitter kann das Möbelstück mit dem Kind mitwachsen und rasch zum Kinderbett umgebaut werden.
Neben praktischen und optischen Gesichtspunkten sollten gerade bei Kindermöbeln die Themen Geruchsbelästigung und Schadstoffe zentral sein. Gut zu wissen: Auf dem Markt gibt es inzwischen zahlreiche Möbel mit den verschiedensten Ökosiegeln. Je nach Siegel garantieren diese eine Herstellung ohne Formaldehyd, Lösungsmittel und Weichmacher, den Einsatz nachhaltiger Rohstoffe sowie Umweltfreundlichkeit.

Kleidung aus Naturfasern

Steht die Einrichtung, geht’s an die Babykleidung. Da ein Baby rasch wächst, reichen nur wenige Kleidungsstücke von einer Grösse. Auch raten erfahrene Mütter, einige Sachen bereits in der nächsten Grösse parat zu haben. Nicht fehlen sollten jeweils drei Kurzarm- und Langarmbodys, Strampler, Söckchen, Pullis, Jäckchen und Mützchen – idealerweise aus Naturfasern, sodass die Haut atmen kann und die Wärmeregulierung unterstützt wird. Auch in puncto Kleidung sind Bio-Materialien besonders zu empfehlen.
Gleiches gilt für die Windeln. Wer sich für die Öko-Variante entscheidet, kann sich sicher sein, seinem Sprössling Windeln frei von Chlor, Weichmachern, Parfüm und anderen Stoffen anzuziehen. Durch das biologische Material kommt es viel seltener zu wunden Stellen. Zusätzlich braucht es Mull- und Moltontücher, Wundschutzcreme, Feuchttücher und einen Windel­eimer – beste Voraussetzungen, um entspannt dem Tag der Geburt entgegenzusehen.                 

To-do-Liste in der Schwangerschaft

Zweites Trimenon
- Anmeldung zu einem Geburtsvorbereitungskurs
- Besuch einer Info-Veranstaltung in der Klinik oder im Geburtshaus
- Suche einer Hebamme
- Organisation der Kinderbetreuung (Krippe, Tagesmutter oder Grosseltern)
- Inkenntnissetzen der Krankenkasse über die Schwangerschaft

Drittes Trimenon
- Planung der Geburtsbegleitung
- Kauf oder Ausleihe von Babykleidung
- Einrichtung des Kinderzimmers
- Wahl eines Kinderarztes
- Vorbereitung der Geburtsanzeigen
- Packen des Klinikkoffers
- Zusammenstellung von erforderlichen Papieren
- Festlegung, wie das Baby heissen soll

Quelle: www.swissmom.ch/checklisten

Erstellt: 10.03.2021 07:00 Uhr

Paid Post

Dieser Beitrag wurde von onlineimpact. erstellt. Die Redaktionen von Tages-Anzeiger und Tamedia / TX Group haben keinerlei Einfluss auf die Inhalte.