Zum Hauptinhalt springen

Kundenzähler

Kundenzähler nach eigenem Bedarf gestaltbar

Durch Sensorpassagen können Unternehmen immer im Blick haben, wie viele Kunden sich im Gebäude befinden. Das kann diverse Vorteile haben und solche Sensorpassagen können neben der Regulierung des Personenflusses auch einen Zugang bzw. eine Identifizierung ohne Berührung ermöglichen. Dormakaba bietet die neuesten Produkte in diesem Gebiet an und weiss, welche Systeme zukunftsrelevant sind.

Sensorpassagen übernehmen die Regulierung des Personenflusses und eine Identifizierung ohne Berührung

Von dormakaba, dem Experten für Zutritts- und Sicherheitslösungen

Die Schweizer Unternehmensgruppe dormakaba Holding AG ist weltweit im Bereich der Sicherheitsindustrie einer der führenden Anbieter im Markt für Zutritts- und Sicherheitslösungen. Egal welche innovativen und verlässlichen Zutritts- und Sicherheitslösungen Kunden benötigen, dormakabas Portfolio reicht von Hotels, Geschäften und Läden, Sportstätten, Flughäfen zu Spitälern und Büros oder auch zu privaten Gebäuden wie dem eigenen Zuhause. Seit über 150 Jahren gibt es die Firma und sie ist das Ergebnis  des Zusammenschluss der zwei starken Marken Dorma und Kaba. Diese sind wegen ihrer Expertise im Bereich smarte und sichere Zutrittslösungen bekannt.

Personalisierte Kundenzähler

Kundenzähler mit diversen Funktionen 

Solche Zutritts- und Sicherheitslösungen sind sehr vielfältig und divers gestaltbar. Besonders Sensorpassagen, die zum Beispiel den Personenfluss regulieren, finden in vielen Bereichen Anwendung. Personenzählung kann aus den unterschiedlichsten Gründen wichtig sein, und die Sensorpassagen übernehmen oft auch  eine Kamerafunktion. Die Sensorpassagen können für Flucht- und Rettungswege und barrierefrei gestaltet werden. In der Regel wird bei solchen Zutritts- und Sicherheitslösungen mit kontaktlosem Zutritt gearbeitet. Gerade zu Zeiten von Corona sind solche Zugangsmöglichkeiten ohne Berührung wichtig.

Argus-Modelle eignen sich besonders als Kundenzähler

Nachhaltigkeit mit Sensorbarrieren

Dormakaba punktet mit Zukunftsfähigkeit und entwickelt Produkte, die in den nächsten Jahren immer mehr gefragt sein werden. Als erster Hersteller in der Branche bieten sie eine Environmental Product Declaration (EPD) und Health Product Declarations (HPD) für Sensorbarrieren an. Es handelt sich dabei um Argus-Modelle, die bisher in Eingangsbereichen von Firmen, Banken, Behörden, Ministerien oder auch Museen stehen. Je nach Bedarf werden die unterschiedlichen Modelle der Argus-Reihe an die Bedürfnisse der Kunden angepasst und jede Anlage wird entsprechend des Ortes auf das vorherrschende Design und den Sicherheitsstandard abgestimmt. Für Unternehmen, für die Berechnungen und Bewertungen der Nachhaltigkeitsleistung von Gebäuden wichtig sind, können ebenfalls entsprechende Angebote geschaffen werden.

Wer zu diesem Thema Informationen sucht, kann sich auch individuell vom erfahrenen Team von dormakaba Schweiz AG beraten lassen und einen Kundenzähler nach eigenem Bedarf  gestalten.

 

Erstellt: 03.08.2020 07:00 Uhr

Paid Post

Dieser Beitrag wurde von onlineimpact. in Kooperation mit dormakaba Schweiz AG erstellt. Die Redaktionen von Tages-Anzeiger und Tamedia / TX Group haben keinerlei Einfluss auf die Inhalte.