Zum Hauptinhalt springen

Handelsdiplom SIW 2020

Mit einem Handelsdiplom in der digitalen Wirtschaft durchstarten

Die digitale Wirtschaft nimmt eine immer wichtigere Rolle ein. Daher ist momentan ein guter Zeitpunkt, um sich in diesem Bereich weiterzubilden. Die SIW ist die erste digitale Höhere Fachschule der Schweiz und bietet zeitgemässe, digitale Lehrgänge an, die den Studierenden viele berufliche Möglichkeiten eröffnen.

Sich in modernen Bürowelten kompetent und selbstsicher zu bewegen, ist durch ein Handelsdiplom lernbar.

Ein Handelsdiplom mit guten Karrierechancen

Das Handelsdiplom ist eine betriebswirtschaftliche Weiterbildung und gibt dir die Möglichkeit in einen kaufmännischen Beruf (Kaufmann / Kauffrau) einzusteigen, ohne eine KV-Lehre absolviert zu haben. Das ist zum Beispiel in einer Handelsschule oder Fachschule möglich und erweitert die Kenntnisse zu wirtschaftlichen Themen. Im Gegensatz zu einem Bürofachdiplom oder einer kaufmännischen Lehre wird kein Lehrabschluss nachgeholt, sondern die eigenen Kenntnisse werden im Wirtschaftsbereich ausgeweitet. Wer ein Handelsdiplom an der SIW  in der Schweiz abschliesst, kann zum Beispiel als Backoffice-Mitarbeiter/in, Kundenbetreuer/in oder als Assistent/in im Marketing arbeiten.

Wer den Lehrgang Handelsdiplom SIW absolviert hat, verfügt über alle aktuell gefragten Kommunikationskompetenzen.

2020 wird dein Jahr

Die SIW mit Standorten wie Zürich und Bern ist keine klassische Handelsschule, sondern eine moderne Fachschule, in der zeitgemäss gelehrt wird. Bei SIW bekommen Interessierte mehr als ein typisches Handelsdiplom mit Fächern wie Rechnungswesen. Wer die Ausbildung bei der SIW abschliesst, ist danach auf dem Arbeitsmarkt gefragt, denn du lernst unter anderem den Umgang mit modernen Office-Tools kennen, bekommst ein Verständnis für aktuelles Marketing und erhältst alle notwendigen Kompetenzen, um dich auf dem modernen digitalen Arbeitsmarkt zu bewerben und Kunden in modernen Bürowelten anzusprechen. Die kaufmännische Ausbildung orientiert sich dabei an den aktuellen Bedürfnissen der verschiedenen Berufsbranchen. Die Weiterbildung dauert nur zwei Semester, Lehrgangsstart ist jeweils im November.

Was genau lerne ich während der zwei Semester?

Im ersten Semester hast du zum Beispiel Kurse wie Office Silks (Kommunikation Mail etc.) und Office Tools (Word, Excel etc.), Digitalisierung oder Wirtschaft und Gesellschaft. Im zweiten Semester werden Kurse wie Englisch, Unternehmensverständnis (Strategie, Ziele, Finanzen etc.) oder Bewerben in der digitalen Wirtschaft angeboten. Hauptvoraussetzungen für den Lehrgang Handelsdiplom SIW sind der Abschluss der obligatorischen Schule und Motivation und Spass am Umgang mit Computern. Pluspunkte sind, dass du gut Deutsch verstehst und ein oder zwei Jahre Berufserfahrung hast.

Die modernen Büro-Tools mit einem Handelsdiplom so gut zu beherrschen, dass man sie auch Kollegen und Kunden gerne erklärt, macht einen zum unersetzlichen Mitarbeitenden.

Ortsunabhängig zum Handelsdiplom

Der Grossteil der Kurse findet in einem virtuellen Klassenzimmer statt, in das du dich unabhängig von deinem Standort einloggen kannst. Zwar gibt es eine feste Uhrzeit für diese Kurse, aber der Unterricht im virtuellen Klassenzimmer wird immer aufgezeichnet, sodass du ihn dir jederzeit anschauen kannst. Diese Videos für deine Ausbildung sind bis zum Abschluss des Studiums auf der entsprechenden Lehr- und Lernplattform verfügbar, damit du deine Weiterbildung individuell optimieren kannst. Mit diesem Lernkonzept wird dieses Diplom jeder beruflichen und privaten Lebenssituation gerecht. Wenn du dir nicht sicher bist, ob du für solch eine Weiterbildung gemacht bist, kannst du dich auch vom Schulleiter Rolf Böhm persönlich beraten lassen oder einen Infoabend wahrnehmen. 

 

Erstellt: 02.07.2020 07:00 Uhr

Paid Post

Dieser Beitrag wurde von onlineimpact. in Kooperation mit SIW Höhere Fachschule für Wirtschaft und Informatik AG erstellt. Die Redaktionen von Tages-Anzeiger und Tamedia / TX Group haben keinerlei Einfluss auf die Inhalte.