Trading-App Krypto-Anlagen sind bei uns höchst sicher verwahrt

Mit der neuen Trading-App bietet die honesto AG eine Plattform, die den Kryptohandel auf ein neues Niveau hebt. Sanela Lüscher erläutert, was den Sektor so attraktiv und gleichzeitig sicher macht.

Frau Lüscher, warum sind Investitionen in Kryptowährungen so lohnenswert?

Bitcoin war ja bereits das best performende Asset des letzten Jahrzehnts. Trotzdem steckt die Digitalisierung des Geldsystems generell noch in den Kinderschuhen und das Potenzial des Marktes ist riesig. Kryptowährungen wie Bitcoin haben sich gerade als Wertspeicher und Inflationsschutz durchgesetzt. Bleibt die Inflation so hoch wie derzeit, erwarten wir eine nie erlebte Flucht aus dem Geldsystem. Wir als honesto möchten mit unserer App die Haushaltsmarke sein, mit der sich jeder gegen den Wahnsinn des ewigen Gelddruckens und Schuldenmachens absichern kann.

Worin liegt der Unterschied zum herkömmlichen Aktienhandel?

Zwar leidet der Kryptomarkt oft mit, wenn die Aktien torkeln, da die Anlegenden dann auch von dort Liquidität abziehen, um etwa ihre Margin Calls zu decken. Dennoch erholt er sich danach aber regelmässig viel schneller und besser als der Aktienmarkt. Grundsätzlich sehen wir den Kryptomarkt als Absicherung gegen das derzeitige sehr wackelige Geldsystem. Er ist also eine wichtige Ergänzung im Portfolio.

Der Kryptosektor stösst bei Kleinanlegern auf wachsendes Interesse, doch viele schrecken vor Risiken und technischen Hürden zurück

Das stimmt. Die astronomischen Gewinne der letzten Jahre wecken natürlich ein breites Interesse. Leider ist der technische Aufwand für viele Anlegende zu hoch und zu kompliziert. Allein ein Wallet zu eröffnen, ist sehr anspruchsvoll. Dazu kommen all die Hiobs-botschaften von verlorenen sogenannten Private Keys, gehackten Wallets und unseriösen Börsen. Mit unserer Trading-App ist dies alles Vergangenheit. In weltrekordverdächtigen drei bis fünf Minuten kann man damit einen Schweizer Account eröffnen und mit Kryptos handeln.

Da die Private Keys bei der Bank gelagert sind, kann man jederzeit an seine Assets kommen. Auch im Sterbefall gelangen die Nachkommen problemlos an ihr Erbe. Mit honesto wird der Kryptomarkt dank Schweizer Rechts-, Regulations- und Sicherheitsstandards normalisiert.

Sie arbeiten mit der Blockchain-Technologie. Mit welchen Sicherheiten können Sie noch aufwarten?

Wir sind das erste Unternehmen der Welt, welches eine Schweizer Trading-App auf den Markt gebracht hat, für die eine Schweizer Bank, die Incore Bank AG, die Sicherheit garantiert. Alle Coins, die wir nicht brauchen, sind tief in den Schweizer Alpen gebunkert und werden mit dem weltweit höchsten Sicherheitsgrad verwahrt also am sichersten Ort der Schweiz, im sichersten Land der Welt. Alles auf der Plattform ist zudem rückversichert das ist neu und ein klares Alleinstellungsmerkmal.

Sie bieten Anlegern den besten Preis von 28 Börsenplätzen. An wen können sich Ihre Userinnen und User bei Fragen wenden?

Wir beabsichtigen auch in puncto Kundenservice neue Massstäbe nach Schweizer Vorbild zu etablieren. Empfehlungsabgaben und die Option, die Portfolios von schon erfolgreichen Tradern zu kopieren, sind geplant. Auch haben wir bereits eine 0848er-Nummer beim Bundesamt für Kommunikation beantragt und bieten online über unser Ticketingsystem zeitnah einen Rückruf. Kundenorientiertes und -zentriertes Denken steckt mir im Blut.

Auch im Kryptohandel spielt Nachhaltigkeit inzwischen eine zunehmende Rolle. Inwiefern?

So wie ständig die Effizienz von Haushaltsgeräten verbessert wird, verändert sich auch die Kryptowelt. Viele Miningfarmen setzen heute schon auf erneuerbare Energiequellen. Die Technik ist sensationell und weltverändernd. Aber auch hier wird ständig weiterentwickelt.

Wo möchte Sie mit der honesto AG in fünf Jahren sein?

Wir wollen unsere Plattform auf 50 bis 100 Handelspaare plus viele nützliche Funktionen ausbauen. Spätestens dann sind wir auch für die jetzige Krypto-Community interessant. Der User wird an allen liquiden Märkten handeln können, verlässt jedoch niemals das Schweizer Bankenumfeld und lagert alles bei einer Bank. Die Zeiten, wo die eingefleischten User 20 verschiedene Wallets, Onboardings und Keys haben mussten, sollten dann vorbei sein. Zudem tokenisieren wir bei honesto echte Werte und haben extrem interessante Projekte in unserer Pipeline.  

Immer wenn neue Technologien aufkommen, entstehen Jungunternehmen, die in kürzester Zeit mehr Wert haben als renommierte Industriekonzerne. Die Industrie 4.0 wird die Welt auf den Kopf stellen, wie es sich viele nicht vorstellen können. Und wir möchten ganz vorne mit dabei sein.

Das macht die honesto AG

Durch die Etablierung der Schweizer Rechts-, Regulations- und Sicherheitsstandards bringt unsere honesto-App Ordnung in den Krypto-Dschungel, so wie Google einst Ordnung ins Internet gebracht hat. Mit unserer Tokenization-as-a-Service Dienstleistung verhelfen wir Unternehmen, kompetent und effizient Projekte aufzubauen, zu finanzieren und einen einfachen Exit zu ermöglichen. Bei uns profitiert jeder von unserem Know-how und unseren starken Partnerschaften.

 

Krypto-Anlagen sind bei uns höchst sicher verwahrt

Im Interview:

Sanela Lüscher
CEO
VR & Chairwoman
honesto AG, Adliswil
E: sl@honesto.swiss
 

Erstellt: 02.04.2022 07:00 Uhr

Paid Post

Dieser Beitrag wurde von onlineimpact. in Kooperation mit Honesto AG erstellt. Die Redaktionen von Tages-Anzeiger und Tamedia / TX Group haben keinerlei Einfluss auf die Inhalte.