Zum Hauptinhalt springen

Krebs Was Sie über Krebs wissen sollten

Dank der Fortschritte in der Medizin und Forschung bedeutet Krebs nicht gleich ein Todesurteil. Zwar steigt die Zahl der Krebsfälle weltweit an, aber trotzdem überleben in vielen Ländern mehr Menschen mit Krebs als je zuvor und haben ein langes Leben. Welche Informationen zur Früherkennung, Art der Krebserkrankungen und Behandlungen sind 2020 entscheidend? Die Radio-Onkologie bietet mit der Radiotherapie eine vielversprechende Behandlungsmethode.

Dank der Fortschritte in der Medizin und Forschung ist Krebs häufiger heilbar.

Wissenswertes über Krebs

Grundsätzlich bezeichnet Krebs die unkontrollierte Vermehrung und das wuchernde Wachstum von Zellen. Es handelt sich dabei um eine bösartige Gewebeneubildung bzw. einen bösartigen Tumor. Das gemeinsame Merkmal ist das unkontrollierte Wachstum von diesen Tumorzellen, die gesundes Gewebe verdrängen und zerstören können und in einem späteren Stadium Tochtergeschwülste in anderen Organen bilden. Gewisse Tumoren wurden schon früh aufgrund ihrer Verästelungen oder Ausläufer vom Hauptkörper als "krebsartig" bezeichnet, weshalb die Krankheit diesen Namen trägt.

Wie entsteht Krebs?

Der menschliche Körper besteht aus Milliarden von lebenden Zellen, die sich gegenseitig abstimmen müssen, damit das Gesamtziel, das Überleben des Körpers bzw. die Reproduktion der Gene bestehen bleibt. Bei Wachstums-, Differenzierungs- und Reparaturvorgängen ist es essenziell, dass die einzelnen Zellverbände miteinander kommunizieren, um einen geordneten Ablauf der Prozesse sicherzustellen. Diese Abstimmung ist bei Krebszellen nicht mehr vorhanden und sie teilen sich unkontrolliert, obwohl keine Notwendigkeit dazu besteht. Die sogenannten Bremssignale des Gesamtsystems an die Krebszellen werden nicht erkannt und befolgt. Das liegt daran, dass sie den genetischen Code für den Informationsempfang verloren haben.

Eine Früherkennung von Krebs ist entscheidend.

Die häufigsten Krebsarten

Es gibt viele unterschiedliche Krebsarten, mehr als dreihundert verschiedene Arten sind mittlerweile bekannt. Zu den häufigsten Krebserkrankungen gehören Krebs, der Atmungsorgane (Lungenkrebs, Stimmbandkrebs), Hautkrebs, Mund- und Rachenkrebs, Krebs, der Verdauungsorgane (Speiseröhrenkrebs, Magenkrebs, Darmkrebs), Brustkrebs, Prostatakrebs, Bauchspeicheldrüsenkrebs, Gebärmutterhalskrebs, Eierstockkrebs, Hodenkrebs, Nierenkrebs, Schilddrüsenkrebs und Blutkrebs (Leukämie).

Vorsorge und Früherkennung

Krebs lässt sich in manchen Fällen verhindern, bevor er entsteht, weshalb es wichtig ist, dass Menschen regelmässig zur Vorsorge gehen. Es gibt viele Methoden und Krebsfrüherkennungsuntersuchungen, Tests und Warnsignale. Bei einer Früherkennung kann Krebs heute in vielen Fällen geheilt werden. Eine Voraussetzung dafür ist allerdings, dass die Krankheit so früh wie möglich erkannt wird. Die Chance, die ungehemmte Zellwachstum wieder zu zügeln, hängt davon ab, in welchem Stadium es entdeckt wird. Durch regelmäßige Selbstuntersuchung lassen sich bestimmte Krebsarten wie Haut- oder Hodenkrebs auch schon früh erkennen. 

Die Behandlungsmöglichkeiten bei Krebs unterscheiden sich enorm.

Behandlungsmöglichkeiten bei Krebs

Je nachdem ob es sich um Brustkrebs, Hautkrebs, Lungenkrebs oder Darmkrebs handelt, unterscheiden sich die Behandlungsmöglichkeiten enorm. Entscheidend ist ausserdem in welchem Stadion sich der Krebs befindet und wie hoch die Lebenserwartung der Betroffenen ist. Bei einer Operation wird der Tumor und oft die benachbarten Lymphknoten entfernt. Die Strahlentherapie bietet eine Behandlung mit ionisierender Strahlung. Eine zentrale Therapiemethode ist die Radiotherapie, die ebenfalls lokal eingesetzt wird. Mit einer  modernen  Strahlentherapie können zahlreiche Krebserkrankungen geheilt oder zumindest die Symptome gelindert und die Lebensqualität verbessert werden.

Im Radio-Onkologiezentrum Biel – Seeland – Berner Jura AG werden kurative (heilende) und symptomatische (lindernde) Therapien durchgeführt. Während einer Therapiephase sind bis zu dreissig Behandlungsitzungen nötig. Im Radio-Onkologiezentrum Biel-Seeland-Berner Jura wird eine rasche und optimale Strahlenbehandlung in enger interdisziplinärer Zusammenarbeit mit den Spitälern, Onkologen, zuweisenden Ärzten und Hausärzten der Region ermöglicht. Das Team zeichnet sich durch engagierte, persönliche Begleitung und eine offene Kommunikation mit den Patientinnen und Patienten und ihren Angehörigen aus.

Erstellt: 24.11.2020 07:00 Uhr

Paid Post

Dieser Beitrag wurde von onlineimpact. in Kooperation mit Radio-Onkologiezentrum Biel-Seeland-Berner Jura AG erstellt. Die Redaktionen von Tages-Anzeiger und Tamedia / TX Group haben keinerlei Einfluss auf die Inhalte.

Loading Conversation