Zum Hauptinhalt springen

Kontaktloser Zutritt

Trends 2020: Kontaktloser Zutritt ist wichtiger denn je

Zu Zeiten von Corona sind die kontaktlosen Zutrittskontrollen so essenziell wie noch nie. Hygiene und Infektionsschutz werden grossgeschrieben und sichere und berührungslose Zugangslösungen sind besonders für grössere Gebäude oder Unternehmen ein wichtiger Service. 2020 ist somit ein gutes Jahr, um sich mit dieser Art von Zutrittskontrollen zu beschäftigen und sich die berührungslosen dormakaba Türsysteme anzuschauen.

2020 ist das Jahr der berührungslosen Türsysteme

Hygienischer Zutritt zu Gebäuden

Im Zusammenhang mit COVID-19 wurde in diversen Untersuchungen festgestellt, dass sich das Virus auch auf Türklinken ansiedeln kann. Türklinken gehören zu den am meisten berührten Gegenständen des täglichen Lebens und daher heisst es in heutigen Zeiten neue Lösungen zu finden. Besonders in öffentlich zugänglichen Räumen wie Büros, Krankenhäusern oder Bildungseinrichtungen werden Türklinken von sehr vielen Menschen berührt und es kann passieren, dass eine Vielzahl von schädlichen Bakterien und Viren auf Türklinken oder Griffstangen hinterlassen werden. Neben der sorgfältigen Anwendung von Hygienemassnahmen können innovative Zugangslösungen die Verbreitung Bakterien und Viren verhindern. Diese kontaktlose Zugangskontrolle verhindert, dass Menschen unbequemen Massnahmen, wie das Öffnen oder Schliessen einer Tür mit Schulter oder Ellenbogen durchführen müssen. Zusätzlich zum Hygieneschutz können durch automatisierte und berührungslose Türsysteme der Personenfluss verbessert werden. 

Automatische Türöffnung

Mit der neusten Technologie Lösungen für Unternehmen schaffen

Durch den Einbau berührungslos funktionierender Zugangslösungen wie automatische Drehtüren und Schiebetüren oder Drehantriebe kann das Infektionsrisiko verringert werden. Ein solcher Einbau macht besonders in stark frequentierten Gebäuden wie öffentlichen Einrichtungen, Büros oder Spitälern Sinn. Insbesondere der Haupteingang ist häufig der erste Anlaufpunkt in einem Gebäude und bietet sich für eine solche Technologie an. Dormakaba bietet in diesem Bereich die entsprechenden Produkte für die unterschiedlichsten Anwendungen: Von automatischen Schiebetüren, halbhohen Sensorschleusen bis hin zu kugelsicheren, widerstandsfähigen Schleusen inklusive aller Anforderungen rund um die Kontrolle von Personenfluss und Zugangskontrolle. Sensoren erfassen, wann ein Tür öffnen und schliessen soll, die Reaktionszeit ist kurz und ermöglicht einen speditiven Personenfluss.

Damit entfällt die manuelle Betätigung eines Türdrückers und einige der Zugangssysteme können zusätzlich per Funkfernbedienung oder Gesichtserkennung betätigt werden.

Hygienewand für kontaktlose Bedienung

Automatische Türsysteme - Komfortable Zugangslösungen

Automatische Türsysteme sind aber nicht nur zu Coronazeiten wichtig, denn sie bringen auch sonst viele Vorteile mit sich. Diese Systeme ermöglichen den komfortablen und sicheren Zutritt, regeln Personenfluss, den Zutritt zu sensiblen Bereichen und sind zusätzlich Energiespar-Türen mit Umweltproduktdeklaration. Dormakaba gehört zu den Vorreitern in diesem Bereich und zeichnet sich neben Sicherheit auch durch Design, Vielfalt und Komfort aus. Je nach Bedarf kann ein Zugang mit oder ohne Identifizierung geschaffen werden und auch für die Sicherung der Rettungs- und Fluchtwege und der Barrierefreiheit ist gesorgt.

 

Erstellt: 03.08.2020 07:00 Uhr

Paid Post

Dieser Beitrag wurde von onlineimpact. in Kooperation mit dormakaba Schweiz AG erstellt. Die Redaktionen von Tages-Anzeiger und Tamedia / TX Group haben keinerlei Einfluss auf die Inhalte.